[HRV] Teilnehmer an DAB+ Testbetrieb bekanntgegeben

Die sechzehn Teilnehmer an dem bald startenden DAB+ Testbetrieb in Kroatien wurden nun bekanntgegeben. Das Vijeće za elektroničke medije traf eine Auswahl aus den eingegangenen Bewerbern, welche zahlenmäßig die Kapazität eines Multiplex überschritten hatten.

Für den einjährigen Testbetrieb wurde folgenden Radiosendern die Teilnahme ermöglicht: Radio 808, Radio Kaj, Sjeverni FM, Radio Koprivnica, Radio Istra, Antena Zagreb, Radio Zabok (=Zagorski Radio), Narodni Radio, Radio Dalmacija, Gold FM, Radio Banovina, Enter Zagreb, Trend Radio, Radio Martin, Soundset Trsat und Radio 101.

Interessant ist bei dieser Auswahl, dass keine HRT-Programme am Test beteiligt sein werden, dafür aber zahlreiche Lokal- und Regionalsender, welche auf UKW nur einen Teil des für DAB+ vorgesehenen Sendegebiets abdecken. Mit Narodni Radio ist ein landesweiter Privatsender an Bord, Otvoreni Radio und das katholische HKR hingegen fehlen in der Auflistung. Die beiden Privatsender Radio 101 und Antena Zagreb, welche vom Standort Zagreb/Sljeme auf UKW eine hohe technische Reichweite haben, sind ebenfalls vertreten. Etwas überraschend ist die Teilnahme von Radio Dalmacija, welcher ja auf UKW nur in Dalmatien empfangbar ist.

Die Teilnahme an dem Testbetrieb kostet HRK 3.300 (€ 439) monatlich als Pauschalbeitrag für alle anfallenden Kosten. Die Bitrate der einzelnen Programme wird je 72 kb/s betragen. Gesendet wird, wie bereits berichtet, von den Grundnetzsendern Zagreb/Sljeme, Ivanščica, Mirkovica und Učka.

Quelle: Agencija za elektroničke medije (Bescheid vom 10.10.2017)

[HRV] Kroatien startet demnächst DAB+ Testbetrieb

In Kroatien startet in den nächsten Monaten ein einjähriger DAB+ Testbetrieb. Im September wurde diesbezüglich eine öffentliche Ausschreibung vorgenommen, wobei die Anzahl der eingereichten Anträge die technischen Möglichkeiten eines Multiplex mit bis zu 16 Kanälen überschritten hat. Bis 10. Oktober will das Vijeće za elektroničke medije die Auswahl der teilnehmenden Sendestationen veröffentlichen.

Für den Testbetrieb werden vier Grundnetzsender in Betrieb genommen, welche ein fast durchgängiges Sendegebiet von Istrien über Gorski kotar bis hin nach Zagreb und Varaždin abdecken sollen. Es wird laut Angaben der Behörde von den Standorten Zagreb/Sljeme, Ivanščica, Mirkovica und Učka gesendet. Geplant ist der Sendebetrieb auf VHF Kanal 9, genaue technische Parameter liegen jedoch noch nicht vor.

Quelle: Agencija za elektroničke medije (Kroatische Regulierungsbehörde)

[HRV] Radio Varaždin reaktiviert Füllsender in Ludbreg

Der Regionalsender Radio Varaždin hat vor einigen Tagen den Füllsender in Ludbreg reaktiviert, welcher mehr als drei Jahre lang inaktiv war. Gesendet wird wie bis zur Abschaltung des Senders im Jahr 2014 auf der Frequenz 91.40 MHz. In diesem Zusammenhang interessant zu erwähnen ist, dass der seit Jahren finanziell angeschlagene Sender zuletzt gute Ergebnisse im Radiotest erzielt hat. Im 2. Quartal 2017 erzielte Radio Varaždin sowohl in der Stadt Varaždin als auch in der gleichnamigen Gespanschaft den ersten Platz.

Der Sender Ivanec-Prigorec/Sveti Duh (93.30 MHz) ist jedoch weiterhin immer wieder tage- bis wochenweise außer Betrieb. Aktuell wird nur in mono und mit schlechter Tonqualität gesendet. In Varaždin wird auf 107.10 MHz weiterhin mit unverändert niedriger Leistung aus dem Stadtzentrum vom Hochhaus in der Ulica Stanka Vraza gesendet. Vor einigen Jahren war die Reichweite auf dieser Frequenz noch bedeutend größer, als noch vom exponierten Hügel Varaždin breg und mit höherer Sendeleistung gesendet wurde.

Quellen: Eigene Beobachtungen; Radio Varaždin (Website)

[HRV] Radio Quirinus schaltet Füllsender ab

Der Regionalsender Radio Quirinus, welcher primär in der Gespanschaft Sisak-Moslavina zu hören ist und für diese eine Lizenz besitzt, hat sämtliche Füllsender abgeschaltet. Der Sender ist nur noch auf der Hauptfrequenz 91,7 MHz vom Standort Moslavačka gora zu empfangen, welcher in dem hügeligen, dünn besiedelten Sendegebiet nicht überall störungsfrei empfangbar ist.

Quelle: Beobachtungen von DXern aus der Region

[HRV] Zagorski Radio neu in der Gespanschaft Krapina-Zagorje

Der neue Regionalsender Zagorski Radio hat in der Gespanschaft Krapina-Zagorje (nördlich von Zagreb) seinen Sendebetrieb aufgenommen. Gesendet wird auf der bisherigen Frequenz von Radio Zabok (87.80 MHz), welches als Lokalradio für die Stadt Zabok nun nicht mehr existiert. Weiters wurden folgende Füllsender aufgeschaltet: Oroslavje (89.00 MHz), Krapina (100.20 MHz), Zlatar (101.60 MHz) sowie Krapinske Toplice (107.90 MHz). Damit erreicht Zagorski Radio von Beginn an mit teilweiser Mehrfachversorgung die gesamte Gespanschaft, für die die Sendelizenz erteilt wurde.

Interessant ist die Tatsache, dass zu Sendestart einen Tag lang auf einer falschen Frequenz gesendet wurde. In Krapina hatte man die 92.80 MHz des ehemaligen Radio 049 reaktiviert, welche vor mehreren Jahren aktiv war und seitdem, wohl auch aufgrund der Störungen mit Sjeverni FM in Ivanec, nicht mehr in Betrieb war. Bezeichnend ist dabei, dass Zagorski Radio niemals diese 92.80 MHz zugeteilt wurde, sondern in der Lizenz immer die 100.20 MHz als Füllsender für Krapina gelistet war. Trotzdem war die 92.80 MHz einen Tag lang auf Sendung und fand sich selbst auf der Online-Präsenz des Senders wieder.

Quellen: Zagorski Radio (Facebook), Beobachtungen von DXern aus dem Sendegebiet

[HRV] Sjeverni FM ersetzt zum Jahreswechsel Radio Ivanec

Der Lokalsender Radio Ivanec (92.80 MHz, Standort Ivanec/Prigorec-Sveti Duh), der sich in Konkurs befindet, stellt mit Jahreswechsel den Sendebetrieb ein. Ab 1. Januar 2017 sendet auf der bisherigen Frequenz von Radio Ivanec der neue Privatsender Sjeverni FM (sjeverni = dt. „nördlich“), der zur VIP Media-Gruppe gehört. Derzeit besitzt der neue Sender eine neunjährige Lizenz für die Stadt Ivanec in der Gespanschaft Varaždin, doch künftig plant man, das Sendegebiet über eine regionale Lizenz auszuweiten.

Quelle: Varaždinske vijesti: „Radio Ivanec u stečaju se gasi, od nove godine emitirati počinje Sjeverni.fm“ (30.12.2016)

[BIH] Omladinski Radio X umbenannt in Radio Gradska Mreža (RGM)

Der Privatsender Omladinski Radio X aus Mostar (88.60 MHz), der seit 20 Jahren auf Sendung ist, hat sich am 1. Dezember in Radio Gradska Mreža – Mostarski radio (wörtlich: Stadt-Netzwerk), abgekürzt RGM, umbenannt. Mit neuem Konzept, Namen und Programm verpasst sich der Sender nach eigenen Angaben eine zeitgemäße, frischere Identität, die auf die Stadt Mostar zugeschnitten ist.

Omladinski Radio X wurde 1996, nur ein Jahr nach dem Dayton-Abkommen, vom Centar za kulturu Grada Mostara (Kulturzentrum der Stadt Mostar) mit finanzieller Unterstützung der damaligen Verwaltung von Mostar durch die Europäischen Union gegründet.

Quelle: Krenuo je RGM – Mostarski radio! (starmo.ba, 01.12.2016)