[HRV] Alfa Radio neu ab 1. Juni statt BBR

Am 1. Juni 2019 startet das neue Alfa Radio den Sendebetrieb auf der bisher von BBR (Bjelovarsko-bilogorski Radio) genutzten Frequenz 100.10 MHz vom Standort Moslavačka gora. Über das Musikformat ist noch nichts bekannt.

Alfa Radio war der Gewinner der Ausschreibung der Frequenz nach Ablauf der vorangehenden Lizenzperiode. BBR war aufgrund finanzieller Schwierigkeiten offensichtlich nicht mehr an einer Fortführung des Sendebetriebs interessiert.

Der Sender Moslavačka gora, rund 40 km östlich von Zagreb, ist dank seiner großen Reichweite in der Hauptstadt und in weiten Teilen des westlichen Slawoniens empfangbar, wodurch sich eine technische Reichweite von deutlich mehr als einer Million Menschen ergibt.

Quelle: Alfa Radio (Facebook)

[HRV] Radio Varaždin beendet Sendebetrieb

Radio Varaždin, der Regionalsender mit fast 74-jähriger Tradition, musste am 2. Mai 2019 um 11 Uhr seinen Sendebetrieb einstellen. Der Sender war schon längere Zeit in finanziellen Schwierigkeiten und musste schließlich im April 2019 Konkurs anmelden. Wie auf der Website des Senders zu lesen ist, bedauert man die Einstellung des Sendebetriebs sehr: „Eine der ältesten Radiosender Kroatiens hätte am 10. Juli seinen 74. Geburtstag feiern sollen, jedoch wird es dazu nicht kommen, denn Unwissenheit, Fahrlässigkeit und die Unfähigkeit der Entscheidungsträger und jener, die es hätten wissen sollen, haben ihn zerstört.“

Die Frequenzkette im Norden Kroatiens (91.4 Ludbreg, 93.3 Ivanec, 103.1 Novi Marof und 107.1 Varaždin) ist nun außer Betrieb und bleibt vorerst inaktiv. Es bleibt abzuwarten, ob ein anderer privater Anbieter ein neues Programm unter demselben oder einem anderen Namen starten wird.

Quelle: Radio Varaždin (Website)

[HRV] Radio Banovina erhält Füllfrequenz in Velika Gorica

Radio Banovina, der mit seiner weitreichenden Frequenz 96.80 MHz vom Standort Petrova gora auch in Zagreb zu hören ist, hat nun in Velika Gorica/Kravarsko, wenige Kilometer südlich von Zagreb, die Füllfrequenz 93.20 MHz zugeteilt bekommen. Der Sendestandort befindet sich noch auf dem Gebiet der Gespanschaft Sisak-Moslavina, wodurch die Lizenzbedingungen für einen Füllsender erfüllt sind, erreicht aber offensichtlich auch Teile der Stadt Zagreb. Es wird vermutet, dass die 93.20 MHz dort aushelfen soll, wo die weiter entfernte 96.80 MHz nicht mehr so gut hörbar ist. Die Frequenz ist allerdings relativ unglücklich gewählt, da auf 93.30 MHz HRT-HR 2 vom Grundnetzsender Mirkovica mit 30 kW abgestrahlt wird und dieser im Zielgebiet praktisch noch Ortssenderstärke erreicht.

Quelle: Beobachtungen von DXern vor Ort

[HRV] Antena Zadar neu auf 97.2 MHz

Am 17. Dezember 2018 hat Antena Zadar den Sendebetrieb aufgenommen. Das Programm umfasst sowohl internationale Musik von den 1980er-Jahren bis heute, als auch kroatische Popmusik. Lokale Informationen aus der Region werden in Form von mitunter auch längeren Beiträgen und speziellen Sendungen zu bestimmten Tageszeiten ausgestrahlt.

Gesendet wird auf 97.20 MHz vom Standort Dračevac, auf der bis 31.05.2016 das damalige Soundset Radio Centar sendete.

Quelle: Antena Zadar (Website)

[HRV] DAB+ Testbetrieb um ein Jahr verlängert, mit weniger Programmen

In Kroatien ist der auf ein Jahr befristete DAB+ Testbetrieb am 15. November 2018 zu Ende gegangen. Von den Standorten Sljeme, Ivanščica, Mirkovica (SFN auf Kanal 9C) und Učka (Kanal 11C) wurden 16 Privatsender ausgestrahlt. Die Ausstrahlung wurde nun um ein weiteres Jahr verlängert, jedoch kam es zu einigen Änderungen: Der Standort Mirkovica wurde abgeschaltet, somit besteht das SFN auf Kanal 9C nur noch aus Sljeme und Ivanščica. Dafür wurden neue Standorte in Betrieb genommen: Belje (Kanal 8C) für den Großraum Osijek und den Osten von Slawonien im Grenzgebiet zu Ungarn und Serbien, sowie auch Brač/Vidova gora für den Großraum Split und das mittlere Dalmatien (Kanal 10A).

Beim Programmangebot muss jedoch leider festgestellt werden, dass nur mehr sechs Programme an dem neuerlichen Test teilnehmen: Antena Zagreb, Narodni Radio, Otvoreni Radio, Radio Dalmacija, City Radio und Laganini. Somit ist auch der Anreiz der Anschaffung eines DAB+ Empfängers stark gesunken, da im bevölkerungsstärksten Sendegebiet rund um Zagreb bis auf den Regionalsender Radio Dalmacija alle Programme auch problemlos auf UKW empfangbar sind. Als Gründe für den Ausstieg der bislang teilnehmenden Programme werden u.a. höhere Kosten durch Erweiterung des Sendegebiets, mangelndes Interesse der Bevölkerung und ein fehlendes Angebot an DAB+ Empfangsgeräten im Einzelhandel genannt.

Zwar hat der öffentlich-rechtliche HRT auch angekündigt, einen Multiplex starten zu wollen, jedoch wartet man inoffiziellen Quellen zufolge den (Miss-)Erfolg des privaten Test-MUX ab. Die Zukunft von DAB+ in Kroatien ist somit zumindest kurz- bis mittelfristig nicht mehr so aussichtsreich wie noch vor einem Jahr.

Quellen: Eigene Beobachtungen sowie Mitteilungen von DXern und Rundfunktechnikern vor Ort