[HRV] Zagorski Radio neu in der Gespanschaft Krapina-Zagorje

Der neue Regionalsender Zagorski Radio hat in der Gespanschaft Krapina-Zagorje (nördlich von Zagreb) seinen Sendebetrieb aufgenommen. Gesendet wird auf der bisherigen Frequenz von Radio Zabok (87.80 MHz), welches als Lokalradio für die Stadt Zabok nun nicht mehr existiert. Weiters wurden folgende Füllsender aufgeschaltet: Oroslavje (89.00 MHz), Krapina (100.20 MHz), Zlatar (101.60 MHz) sowie Krapinske Toplice (107.90 MHz). Damit erreicht Zagorski Radio von Beginn an mit teilweiser Mehrfachversorgung die gesamte Gespanschaft, für die die Sendelizenz erteilt wurde.

Interessant ist die Tatsache, dass zu Sendestart einen Tag lang auf einer falschen Frequenz gesendet wurde. In Krapina hatte man die 92.80 MHz des ehemaligen Radio 049 reaktiviert, welche vor mehreren Jahren aktiv war und seitdem, wohl auch aufgrund der Störungen mit Sjeverni FM in Ivanec, nicht mehr in Betrieb war. Bezeichnend ist dabei, dass Zagorski Radio niemals diese 92.80 MHz zugeteilt wurde, sondern in der Lizenz immer die 100.20 MHz als Füllsender für Krapina gelistet war. Trotzdem war die 92.80 MHz einen Tag lang auf Sendung und fand sich selbst auf der Online-Präsenz des Senders wieder.

Quellen: Zagorski Radio (Facebook), Beobachtungen von DXern aus dem Sendegebiet

[HRV] Sjeverni FM ersetzt zum Jahreswechsel Radio Ivanec

Der Lokalsender Radio Ivanec (92.80 MHz, Standort Ivanec/Prigorec-Sveti Duh), der sich in Konkurs befindet, stellt mit Jahreswechsel den Sendebetrieb ein. Ab 1. Januar 2017 sendet auf der bisherigen Frequenz von Radio Ivanec der neue Privatsender Sjeverni FM (sjeverni = dt. „nördlich“), der zur VIP Media-Gruppe gehört. Derzeit besitzt der neue Sender eine neunjährige Lizenz für die Stadt Ivanec in der Gespanschaft Varaždin, doch künftig plant man, das Sendegebiet über eine regionale Lizenz auszuweiten.

Quelle: Varaždinske vijesti: „Radio Ivanec u stečaju se gasi, od nove godine emitirati počinje Sjeverni.fm“ (30.12.2016)

[BIH] Omladinski Radio X umbenannt in Radio Gradska Mreža (RGM)

Der Privatsender Omladinski Radio X aus Mostar (88.60 MHz), der seit 20 Jahren auf Sendung ist, hat sich am 1. Dezember in Radio Gradska Mreža – Mostarski radio (wörtlich: Stadt-Netzwerk), abgekürzt RGM, umbenannt. Mit neuem Konzept, Namen und Programm verpasst sich der Sender nach eigenen Angaben eine zeitgemäße, frischere Identität, die auf die Stadt Mostar zugeschnitten ist.

Omladinski Radio X wurde 1996, nur ein Jahr nach dem Dayton-Abkommen, vom Centar za kulturu Grada Mostara (Kulturzentrum der Stadt Mostar) mit finanzieller Unterstützung der damaligen Verwaltung von Mostar durch die Europäischen Union gegründet.

Quelle: Krenuo je RGM – Mostarski radio! (starmo.ba, 01.12.2016)

[BIH] RSG Radio ersetzt Esprit Radio am Kozara

Der Privatsender RSG Radio sendet seit einigen Wochen vom Standort Kozara/Lisina anstelle von Esprit Radio auf 94.10 MHz, welches seit den 1990er-Jahren auf Sendung war und nun den Sendebetrieb eingestellt hat. Die Sendeleistung wurde offensichtlich deutlich erhöht und so kann der Sender nun auch in Teilen von Zagreb mit RDS empfangen werden, was bisher nicht möglich war.

Quelle: Beobachtungen von DXern auf novisf.com

[BIH] GFK-Zylinder des Grundnetzsenders Vlašić eingestürzt

Der GFK-Zylinder des Grundnetzsenders Vlašić in Zentralbosnien ist in der Nacht auf den 6. November gegen 2:30 Uhr eingestürzt. Dadurch wurde die Ausstrahlung von Federalna TV (UHF Kanal 29) und OBN (UHF Kanal 35) unterbrochen. Außerdem wurden auch GSM-Antennen von BH Telekom beschädigt.

Die Ausstrahlung von BHT1 (auf VHF Kanal 11) sowie BH Radio 1 (97.00 MHz) und Federalni Radio (89.30 MHz) ist von dem Vorfall nicht betroffen.

Der entstandene materielle Schaden wird auf über BAM 300.000 (€ 153.150) geschätzt. Grund für den Vorfall war vermutlich der starke Wind auf dem Gipfel, jedoch wird von einigen Beobachtern aus der Radioszene auch vermutet, dass nicht erfolgte Instandhaltungsarbeiten des in die Jahre gekommenen Masten zum Einsturz geführt haben.

Am 7. November wurde ein Ersatzmast für die Ausstrahlung von Federalna TV aufgestellt. Gesendet wird derzeit nur mit 5 kW Ausgangsleistung.

Quelle: BHRT: „Srušen antenski stub na Vlašiću“ – Bericht mit Video (06.11.2016), Klix.ba: „Popravljen pomoćni antenski sistem na Vlašiću, počelo emitiranje signala FTV-a i OBN-a“ (07.11.2016)

[HRV] Frequenzwechsel bei Narodni Radio – Nachtrag

Narodni Radio hatte zu Jahresbeginn für den Großraum Zadar die 92.3 MHz am Standort Ugljan/Sv. Mihovil in Betrieb genommen, nachdem die 92.0 MHz zwei Jahre zuvor schon von diesem Standort auf den höher gelegenen Grundnetzsender Ćelevac gewandert war.

Wie nun vor Ort bestätigt werden konnte, ist die dadurch nicht mehr benötigte Füllfrequenz 102.4 MHz vom Standort Zadar/Plovanija, wie vermutet, nicht mehr in Betrieb.

[BIH] Free Radio Prijedor wechselt auf 98.3 MHz

Der Privatsender Free Radio aus Prijedor (Republika Srpska) wechselt über die Sommermonate am Standort Kozara/Lisina von 105.7 MHz auf 98.3 MHz. Die bisher verwendete Frequenz wurde vielerorts stark vom Standort Zagreb/Tusti Vrh auf der benachbarten Frequenz 105.6 MHz (Otvoreni Radio, 2 kW) gestört. Derzeit sind beide Frequenzen in Betrieb und im Programm wird auf den Frequenzwechsel hingewiesen. Bis Herbst dürften demnach beide Frequenzen parallel in Betrieb bleiben.